Mitgliederortsversammlung Gambach

50 Jahre Mitgliedschaft bei der Volksbank

GAMBACH (PA). Zur diesjährigen Mitgliederortsversammlung der Geschäftsstelle der Volksbank
Butzbach in Gambach wurden alle Mitglieder der Bank aus Gambach, Münzenberg, Ober-Hörgern
und Trais-Münzenberg ins Bürgerhaus Gambach eingeladen.
Vorstandsmitglied Thomas Köhler konnte unter den zahlreichen Gästen die Bürgermeisterin der
Stadt Münzenberg Dr. Isabell Tammer, den 1. Stadtrat Alexander Heise sowie auch die Vertreter
der Verbundpartner der Bausparkasse Schwäbisch Hall und der R+V Versicherung begrüßen.
In seinem Vorstandsbericht ging Thomas Köhler auf die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung im
vergangenen Jahr ein. Es war für die Volksbanken und Raiffeisenbanken das Jahr, in dem der
200. Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen gefeiert werden konnte. Er hatte zusammen mit
Hermann Schulze-Delitzsch vor mehr als 150 Jahren die ersten Volksbanken und
Raiffeisenbanken auf den Weg gebracht. Eine erfolgreiche Idee, die sogar von der Unesco mit der
Auszeichnung als immaterielle Weltkulturerbe der Menschheit geehrt wurde.
Neben den Staatsverschuldung ging er auf die weiter anhaltenden Niedrigzinsen und die damit
besonders wichtige marktgerechte Beratung bei Geldanlagen nach den Zielen und Wünschen der
Kunden ein. Mit der genossenschaftlichen Beratung biete die heimische Volksbank ihren Kunden
das passende Angebot.
Im Zuge der Digitalisierung verfolge die Volksbank Butzbach die Omnikanal-Strategie. Der Kunde
entscheidet, ob er persönlich, telefonisch oder per Internet oder mobil seine Bankangelegenheiten
abwickeln möchte. Alle Zugangswege seien kombinierbar, den Mix wähle der Kunde für sich
selbst.
Thomas Köhler gab auch einem Überblick über die erfreuliche Entwicklung der Bank im
abgelaufenen Geschäftsjahr mit einer Bilanzsummensteigerung auf 409 Mio. Euro. An ihre
Mitglieder wird die Volksbank wieder nach Zustimmung durch die Vertreterversammlung eine
Dividende in Höhe von 2% zahlen können. Mit den zusätzlichen Bonuszahlungen erhalten mehr
als die Hälfte aller Mitglieder sogar eine Rendite von über 6%. Die Mitgliedschaft bei der Volksbank
biete über die Dividende hinaus weitere Vorteile in Form von Mitglieder-Tarifen für Hausrat-,
Wohngebäude-, Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherungen.
Für das Projekt „Münzenberg gegen den plötzlichen Herztod“ konnte die Volksbank Butzbach
kürzlich einen Spendenscheck in Höhe von 2.000 Euro an die Bürgermeisterin Frau Dr. Tammer
und den 1. Stadtrat Herr Heise übergeben. Im Rahmen der Versammlung berichtete Herr Heise
über die Notwendigkeit der Anschaffung der Frühdefibrillatore und gab einen Überblick über den
aktuellen Stand des Projektes.
Im Anschluss konnte die Geschäftsstellenleiterin Karina Hildebrand über die ebenfalls positive
Entwicklung, das Team der Filiale und Aktuelles der Geschäftsstelle in Gambach berichten.
Im Fachvortrag bekamen die Gäste wichtige Informationen zum Thema „Übertragung und
Vererbung von Vermögen“ vom stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins Haus und Grund,
Rechtsanwalt und Notar Hans-Peter Becker. Dieses Thema sollte geplant und rechtlich sowie
steuerlich frühzeitig beleuchtet werden. Hierzu gab es einige nützliche Tipps vom Experten.
Im Rahmen dieser Ortsversammlung für die Geschäftsstelle in Gambach konnten auch wieder
Mitglieder für eine 50-jährige Mitgliedschaft geehrt werden. „Die Volksbank Butzbach hat noch
Nähe zu Ihren Kunden und pflegt diese. Der Kunde steht bei der Volksbank noch im Mittelpunkt“,
so Ralf Krause. Es konnten vier Mitglieder geehrt werden. Neben einer Urkunde erhielten die
langjährigen Kunden eine Ehrennadel sowie ein kleines Präsent. Zu den Jubilaren gehörten: Ewald
Hölzemann, Volker Mohr, Ewald Reuhl und Eugen Reuhl.
Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die jährliche Spendenübergabe an die heimischen Vereine.
Das Thema "gesellschaftliches Engagement" und damit verbunden die Unterstützung sportlicher,
kultureller und sozialer Einrichtungen in der Region habe bei der ortsansässigen Bank eine große
Bedeutung, denn sie sieht sich der Region verpflichtet, so Thomas Köhler. „Wir verdienen in
Butzbach und Umgebung unser Geld und wollen dies auch an die Region in Form von sozialem
Engagement zurückgeben“, betonte er.
Die Spendenbereitschaft ist den vielen Kunden der Volksbank Butzbach zu verdanken, die an dem
VR-Gewinnsparen teilnehmen. Thomas Köhler appellierte an die anwesenden Mitglieder und
Vereinsvertreter. Alle können teilnehmen und jeder Lossparer hat damit die Möglichkeit, auch
etwas für einen guten Zweck zu tun.
Spenden wurden an folgende Vereine übergeben: DRK Kreisverband Friedberg e.V.,
Ortsvereinigung Münzenberg, Eltern-Kind-Verein Gambach e.V., FC 1949 Gambach e.V.,
Förderverein des Handballsports der Stadt Münzenberg e.V., Freiwillige Feuerwehr Gambach e.V,
Freiwillige Feuerwehr Münzenberg e.V., Freiwillige Feuerwehr Ober-Hörgern e.V., Gambacher
Theatergruppe Lampenfieber e.V., Gemischter Chor "Germania" Ober-Hörgern, Gemischter Chor
"Harmonie" 1859 Gambach e.V., Gesangverein "Edelweiß" Gambach e.V., Landfrauenverband
Hessen e.V., Ortsgruppe Gambach, Ortsgruppe Münzenberg und Ortsgruppe Ober-Hörgern,
Music Forge Kultur und Kunst e.V., Naturschutzgruppe Stadt Münzenberg e.V., Radfahrverein
"Wanderlust" 1912 Gambach e.V., Schützenverein 1961 Gambach e.V., Sozialverband VdK
Hessen-Thüringen e.V., Ortsgruppe Gambach, Tennisclub 1976 Gambach e.V., TFV 1972 Ober-
Hörgern, Traiser FC 1972 e.V., TSV 1903 Gambach e.V. und Verein Freundeskreis Burg und Stadt
Münzenberg e.V.

Im Bürgerhaus in Gambach fand die Ehrung der langjährigen Mitglieder (50 Jahre) durch die beiden Vorstandsmitglied Thomas Köhler (links) und Ralf Krause (rechts) sowie die Geschäftsstellenleiterin Karina Hildebrand (2.v.r.) statt. Urkunden und ein Geschenk erhielten (v.l.n.r.): Ewald Reuhl, Volker Mohr, Ewald Hölzemann und Eugen Reuhl.
An die Vereinsvertreter von insgesamt 24 Vereinen aus dem Geschäftsgebiet der Geschäftsstelle der Volksbank Butzbach in Gambach konnten die Vorstandsmitglieder Thomas Köhler und Ralf Krause sowie die Geschäftsstellenleiterin der Filiale in Gambach Karina Hildebrand Spenden in Höhe von 4.500 Euro im Rahmen dieser Ortsversammlung übergeben.