Langjährige Mitarbeiter bei Volksbank Butzbach

BUTZBACH (PA). Bei der Volksbank Butzbach eG konnten die Vorstandsmitglieder Thomas Köhler und Ralf Krause Ariane Schild, Simone Szymanski und Volker Ruf für eine 25-jährige Betriebszugehörigkeit ehren. Mit Vorstand, Bereichsleiter, Vertretern des Betriebsrates sowie einigen Kolleginnen und Kollegen wurden die Jubiläen mit einem Rückblick auf die vergangenen Jahre gefeiert.
Ariane Schild begann nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Dresdner Bank ihre Tätigkeit bei der Weiseler Volksbank. Sie ist seit Anfang an mit kurzen Unterbrechungen durch Elternzeit und einer Tätigkeit in der Marktfolge Wertpapiere im Schalterbereich sowie in der Kundenberatung tätig. Sie ist in der Filiale der Bank in Nieder-Weisel im Einsatz.
Ebenfalls im Schalterbereich jedoch in der Filiale in Kirch-/Pohl-Göns ist Simone Szymanski beschäftigt. Nach ihrer Ausbildung als Verwaltungsangestellte bei der Stadt Bad Nauheim hat sie seit Beginn ihrer Tätigkeit bei der Weiseler Volksbank im Kundenkontakt ihr Domizil gefunden.
Volker Ruf begann bereits 1988 seine Ausbildung bei der Volksbank Butzbach. Nach einer Unterbrechung durch ein wirtschaftswissenschaftliches Studium kam er zur Volksbank Butzbach zurück und ist seitdem in der Marktfolge Kredit tätig. Im Jahr 2000 absolvierte er die Prüfung zum Genossenschaftlichen Bankbetriebswirt. Mit Erteilung der Handlungsvollmacht 2001 übernahm er die fachliche Leitung des Teilbereiches Qualitätssicherung Firmenkunden. 2012 wurde er Bereichsleiter der Qualitätssicherung Risiken, erwarb an der Akademie Deutscher Genossenschaften ADG in Montabaur den Titel „Zertifizierter Leiter der Marktfolge Aktiv“ und zum 01.01.2013 wurde ihm die Prokura erteilt.
Der Vorstand dankte den Jubilaren für ihre Einsatzbereitschaft und die erbrachten Leistungen für die Volksbank sowie die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.

Unser Bild zeigt die Jubilare (v.l.n.r.) Simone Szymanski, Volker Ruf und Ariane Schild zusammen mit den beiden Vorstandsmitgliedern Thomas Köhler (links) und Ralf Krause (rechts).