Kreative Schülerinnen der IGS Schrenzerschule Butzbach geehrt

Zwei Schülerinnen auf Landesebene Hessen bzw. Regionalebene erfolgreich

BUTZBACH (PA). „Erfindungen verändern unser Leben!“ war das Thema des 48. Internationalen Jugendwettbewerbs der Volks- und Raiffeisenbanken, an dem sich auch die Volksbank Butzbach wieder beteiligt hatte.
Einen großartigen Erfolg konnte hierbei Josephine Gina Daul aus Hoch-Weisel, Schülerin der Klasse 7d der IGS Schrenzerschule Butzbach, mit ihrer Bildgestaltung in der Altersgruppe 4 (7. bis 9. Klasse) erzielen. Sie wurde mit dem Förderpreis auf Landesebene Hessen ausgezeichnet. Einen ebenso großartigen Erfolg konnte Leoni Diker aus Nieder-Weisel, Schülerin der Klasse 7a der IGS Schrenzerschule Butzbach, mit ihrem Wettbewerbsbeitrag erzielen. Sie nahm in der Kategorie Kurzfilm teil und ihr Filmprojekt, eine Legeanimation, wurde auf Regionalebene Mitte (Hessen und sieben weitere Bundesländer) ausgezeichnet.
Herzlich gratulierten den Preisträgerinnen die beiden Vorstandsmitglieder der Volksbank Butzbach eG, Thomas Köhler und Ralf Krause, sowie die Marketingassistentin Betina Adami in Vertretung für die Landes- bzw. Regionaljury und überreichten die Urkunden mit der Reproduktion des Bildes bzw. Kurzfilms, das Preisgeld sowie Sachgeschenke.
Bei der Preisverleihung waren auch die Vertreter der Schrenzerschule anwesend, die sich besonders über die Ehrungen freuten. Dies waren der Schulleiter der Schrenzerschule Achim Schwarz-Tuchscherer sowie der Fachvorsteher Kunst Norman Frey, gleichzeitig Kunstlehrer von Josephine. Ebenfalls mitgekommen war die Referendarin Samantha Martin, die Leoni bei ihrem Wettbewerbsbeitrag unterstützte.
Die Schirmherrin für den Internationalen Jugendwettbewerb war in diesem Jahr Shary Reeves. Sie ist eine ehemalige Fußballspielerin und inzwischen bekannt als Moderatorin der beliebten Fernsehsendung „Wissen macht Ah!“. Gemeinsam mit dem Nobelpreisträger, Physiker und Hochschullehrer Prof. Dr. Theodor Wolfgang Hänsch und vielen prominenten Unterstützern, wie u. a. Harriet Herbig-Matten und Florian Bartholomäi, hatte sie alle Kinder und Jugendliche aufgerufen, sich mit den verschiedenen Aspekten der Erfindungen, deren Bedeutung, individuelle Vorstellung und Definition auseinanderzusetzen und ihre Gedanken und Ideen fantasievoll und kreativ in ihren Malereien, Zeichnungen, Collagen, Mixed-Media-Arbeiten oder Kurzfilmen zu reflektieren. Auf Bundesebene wurden über eine halbe Million Wettbewerbsbeiträge bei Volks- und Raiffeisenbanken eingereicht, davon waren über 350000 Bildgestaltungen sowie über 175000 Quizteilnehmer und 231 Kurzfilme.
In der Kategorie Bildgestaltung unterteilte man in fünf Altersgruppen mit unterschiedlicher Aufgabenstellung. Hier kam es auf Ortsebene im April diesen Jahres zu ersten Vorentscheidungen. Schon hier war die Bildgestaltung von Josephine Gina Daul von der Klasse 7d der Schrenzerschule Butzbach in der Altersgruppe 4 (7. bis 9. Klasse) erfolgreich. Mit ihrem ausdrucksvollen Wettbewerbsbeitrag hat sie auch die Landesjury vor eine schwere Entscheidung gestellt. Am Ende überzeugte ihre Arbeit „Vegane Schuhe“, platzierte sich auf Platz 6 und wurde mit dem Förderpreis auf Landesebene Hessen ausgezeichnet. Ein großartiger Erfolg für Josephine Gina Daul, bei 1719 Wettbewerbsbeiträgen in ihrer Altersgruppe auf Landesebene.
Etwas anders sah es da in der Kategorie Kurzfilm aus. Denn in der Kategorie Kurzfilm hatten alle Teilnehmer von der 5. bis zur 13. Kasse die gleiche Aufgabenstellung und kamen in eine Wertung. Auch hier kam es auf Ortsebene im April diesen Jahres zu ersten Vorentscheidungen. Schon hier war das Filmprojekt von Leoni Diker von der Klasse 7a der Schrenzerschule Butzbach erfolgreich. Die nächsthöhere Jury war in der Kategorie Kurzfilm die Regionalebene Mitte. Mit ihrer ideenreichen Legeanimation „Pizzabeleger 2000“ hat sie auch die Regionaljury überzeugt und ihre Arbeit wurde mit Platz 7 belohnt. Ein toller Erfolg für Leoni Diker, die sich riesig über die Ehrung freute.
Alle insgesamt über 450 bei der Volksbank Butzbach eG eingereichten Wettbewerbsbeiträge spiegeln wider, mit welcher Freude und Energie die jungen Künstler sich mit dem Kernthema „Erfindungen“ auseinandergesetzt haben. Man sei beeindruckt von den jungen künstlerischen Talenten, betonte Betina Adami. Dabei hob sie besonders die herausragende Leistung von Josephine Gina Daul und Leoni Diker hervor, die wie ihre Lehrkräfte Samantha Martin und Norman Frey, sehr stolz darauf sein können. Nicht zuletzt geht ein großer Dank an alle teilnehmenden Butzbacher und Münzenberger Schulen - Degerfeldschule, Gönser Grundschule, Haingrabenschule, Hausbergschule, IGS Schrenzerschule, Stadtschule, Weidigschule Butzbach sowie Johanniterschule Münzenberg -, die die Kinder seit Jahren unterstützen und fördern, die Themen im Unterricht erarbeiten und zur Teilnahme am Wettbewerb motivieren.
Noch in diesem Jahr beginnt der 49. Internationale Jugendwettbewerb. Der Startschuss fällt am 1. Oktober 2018. Ab Ende September liegen die Teilnahmescheine in den Geschäftsstellen der Volksbank Butzbach eG aus, denn mitmachen kann jeder von der 1. bis zur 13. Klasse. Insbesondere die Schulen werden rechtzeitig zum Start des neuen Schuljahres über das Motto: „Musik bewegt!“ mit den neuen Ausschreibungsunterlagen informiert, damit die Weichen für eine Erarbeitung im Unterricht gestellt werden können. Die Volksbank Butzbach eG freut sich schon jetzt auf eine rege Teilnahme und ist gespannt auf fantasievolle Bildgestaltungen.

Der Vorstand der Volksbank Butzbach eG, Ralf Krause (links) und Thomas Köhler (rechts) sowie die Marketingassistentin Betina Adami (3.v.r.) gratulierten in Vertretung für die Landes- bzw. Regionaljury den erfolgreichen Preisträgerinnen Josephine Gina Daul (3.v.l.), Schülerin der 7d und Leoni Diker ((5.v.l.) , Schülerin der Klasse 7a, beide IGS Schrenzerschule. Sie wurden mit Preisen auf Landesebene Hessen bzw. Regionalebene Mitte ausgezeichnet. Überreicht wurden ihnen Urkunden mit der Reproduktion des Bildes bzw. Kurzfilms, ein Preisgeld sowie Sachgeschenke von der Volksbank Butzbach eG. Bei der Preisverleihung anwesend waren Achim Schwarz-Tuchscherer, Schulleiter der IGS Schrenzerschule (2.v.l.) sowie der Fachvorsteher Kunst und gleichzeitig Kunstlehrer Norman Frey (2.v.r.) und Samantha Martin, Referendarin der IGS Schrenzerschule (4.v.l.), die sich besonders über die Ehrungen freuten.