Erster Spatenstich für Neubau der Volksbank Butzbach eG mit Wohnungen und Gewerbefläche

BUTZBACH (PA). Das Bauvorhaben der Volksbank Butzbach in der Weiseler Straße / Ecke Große Wendelstraße neben ihrer Hauptstelle nahm am Mittwoch mit dem 1. Spatenstich seinen Beginn in der baulichen Umsetzung. Für den Aushub wird mit ca drei bis vier Wochen gerechnet. Aus heutiger Sicht beträgt die gesamte Bauzeit ca. 2 Jahre. Die Bebauung erfolgt mit drei mehrgeschossige Häusern.

Wie bereits berichtet entstehen hier 38 barrierefreie Einheiten von 57 bis 140 Quadratmetern Wohnfläche als Wohnungen zur Miete sowie Gewerbefläche auf ca. 1000 Quadratmetern. Die Volksbank Butzbach setzt das Projekt in der Weiseler Straße 50 um, sie ist Eigentümer, Bauherr und wird auch Vermieter sein.

Das zur Weiseler Straße hin stehende Haus wird im Erd- und im ersten Obergeschoss des viergeschossigen Ausbaus die Gewerbeflächen aufweisen. Die Flächen sind zur Nutzung als Büro- sowie Praxisräume gedacht, Einzelhandel ist nicht vorgesehen. Einen Teil der Fläche im Erdgeschoss wird die Volksbank für ihren Eigenbedarf als Büro- und Tagungsräume nutzen. Für die gewerblichen Interessenten besteht nach dem jetzigen Planungsstand noch die Möglichkeit, eigene Vorstellungen in der endgültigen Umsetzung zu berücksichtigen.

Die dahinter an der Großen Wendelstraße liegenden Gebäude werden abgestuft jeweils niedriger und bieten ausschließlich Wohnraum. Zwei Wohnhäuser mit zwei bzw. drei Vollgeschossen und je einem Staffelgeschoss mit Penthouse-Wohnungen sollen entstehen. Insgesamt ist auf dem Gelände eine Bebauung mit ca. 3.335 Quadratmetern Wohnfläche und knapp 1.000 Quadratmetern Gewerbefläche, also mit rund 4.300 Quadratmetern Fläche geplant.Eine Tiefgarage soll den Stellplatzbedarf mit voraussichtlich 64 Parkmöglichkeiten decken. Die Zu- und Abfahrt erfolgt über die Weiseler Straße. Die bisherige Ein- und Ausfahrt zur Großen Wendelstraße entfällt, womit auch der Verkehr dort entlastet wird. Während der Bauphase wird zeitweise die Große Wendelstraße halbseitig für den Verkehr gesperrt.

Nun kann gebaut werden. Den ersten symbolischen Spatenstich vollzogen gemeinsam mit Ralf Krause (4.v.l.), Vorstandsmitglied der Volksbank Butzbach eG, die Mitglieder des Bauausschusses des Aufsichtsrats der Bank Andreas Burgard (3.v.l.), Paul Sonntag und Martin Häuser (5.u.6. v.l.), Architekt Matthias Ludwig (2.v.l.) und Frank Hildebrand (links) vom bauausführenden Bauunternehmen G.Hildebrand GmbH & Co.KG.
Unsere Bilder zeigen eine Ansicht der geplanten Gebäude mit Blick auf die Ecke Weiseler Straße / Gr. Wendelstraße sowie das neue Wohn- und Geschäftshaus neben der Volksbank in der Weiseler Straße mit der Ein- und Ausfahrt zum Gelände und zur Tiefgarage.